SATEL auf YouTube und Vimeo

Über 30 interessante Filme und Animationen über unsere Produkte

- Abonnieren Sie unsere Kanäle und bleiben Sie auf dem Laufenden!

INT-GSM

GPRS Kommunikationsmodul

GPRS-Bus-Kommunikationsmodul für INTEGRA und INTEGRA Plus Zentralen.
Effektiv, sicher und komfortabel!

Official international

SATEL Technical Support platform

    An easy and efficient way to expand your professional knowledge:
  • instructional videos
  • intuitive systems configurators
  • technical news

Log in and start exploring now!

SATEL: Made to Protect

Wir freuen uns Ihnen unser neuestes Firmenportrait als Video präsentieren zu können

Erleben Sie, wie wir Lösungen entwickeln, von der ersten Zeichnung bis zum fertigen
Produkt, welches Millionen Menschen weltweit Sicherheit und Komfort bietet.

ACCO NET

Zutrittskontrollsystem

Skalierbares Zutrittskontrollsystem mit verteilter Struktur, das ermöglicht,
unbeschränkte Anzahl der ACCO-NT-Zentralen per Fernzugriff als auch lokal
von vielen Orten aus gleichzeitig zu verwalten.

Bedient von 65 000 Benutzer

VERSA Plus

Alarmzentrale

Die einzige so kompakte Lösung, die Folgendes anbietet:
Kommunikation über mehrere Kanäle, eine Mobilapplikation, komplett
drahtlose Steuerung und auch Möglichkeit, ein verdrahtetes, drahtloses
oder hybrides System zu erstellen.

Es ist die Zeit für die Zentrale VERSA Plus!

INT-TSI

Verwaltungszentrum eines intelligenten Sicherheitssystems

Die neusten Funktionen im Bedienteil INT-TSI:
Arbeit im Modus MASTER/SLAVE, Flat Design der Benutzeroberfläche, Wetter-Widget,
Skalieren der Tasten und Anzeige des Systemzustandes im Standby-Modus.

Prüfen Sie es noch heute!

 

Möglichkeiten

innovative duale Außenbewegungsmelder

OPAL & OPAL Plus

Bei der Planung des Alarmsystems soll man daran denken, sich nicht nur auf die Erkennung eines Eindringlings innerhalb des geschützten Objektes zu konzentrieren. Genauso wichtig – vielleicht sogar wichtiger – ist es, ihn zu erkennen, noch bevor er Schäden in dem Gebäude anrichtet. Zu diesem Zwecke verwendet man Geräte, die die versuchte Überschreitung der externe Zone des geschützten Gebäudes erkennen. Angeboten wird diese Funktionalität mit den neusten SATEL-Meldern: OPAL und OPAL Plus.

  • hohe Detektionssicherheit
  • einfache Montage und Konfiguration
  • stabiles Funktionieren draußen
  • präzise, innovative Fernkonfiguration
  • Zuverlässigkeit
  • Abdecküberwachung via Mikrowellenkanal
  • Haustierimmunität
  • Sabotageschutz vor Abriss des Melders und Öffnen des Gehäuses
  • hohe Immunitiät gegen widrige Witterungverhältnisse
  • geeignet für Hausautomationssysteme dank dem eingebauten Dämmerungssensor
  • zwei Montagemethoden mittels der dafür bestimmten Befestigungsfüße: Kupplungskuggel und Winkelhalter
  • bequeme Fernkonfiguration der Empfindlichkeit aller Detektionskanäle und des Dämmerungssensors mittels der Fernbedienung OPT-1 (OPAL Plus)

Verwendung

Häuser
Automationssysteme
Industriehallen

Die OPAL-Melder sichern hervorragenden Schutz von Außenbereichen der Gebäuden verschiedener Art und Bestimmung. Diese Geräte werden sich auch als Schutz von Innenbereichen der Industrieobjekten, in denen schwierige oder besondere Umweltbedingungen herrschen (z.B. in Hallen, unter Überdachungen), wirksam erweisen.

Der Melder OPAL Plus wurde zusätzlich mit einem Dämmerungssensor, der den NC-Ausgang steuert, ausgestattet. Deswegen kann er auch in den Alarmsystemen mit der Hausautomation verwendet werden, ohne zusätzliche Dämmerungsmelder einrichten zu müssen. Das Schwachstromausgangssignal kann direkt auf einen Relais, der sich auf der Schalttafel befindet, oder auf einen Hausautomationssrelais angegeben werden. Der Melder ist auch mit dem KNX-System via die INTEGRA-Alarmzentrale kompatibel. Die Funktionalität des OPAL Plus ermöglicht, z.B. Rollläden, Außenbeleuchtung, Garagen- oder Einfahrtstor einfach und bequem zu steuern, und das Betätigungsmoment kann dank der präzisen Einstellung der Empfindlichkeit angepasst werden.

 

Erfassungsbereich

Die Melder OPAL Plus sind durch den Detektionswinkel von sogar 100° als auch den Erfassungsbereich von über 15 Meter gekennzeichnet. Überwacht wird auch der Bereich unter dem Melder, wodurch jeder Versuch einer unbefugten Person, unter das Gerät einzudringen und es zu beschädigen oder abzureißen, erkennt wird. Zusätzlich wurde die Software des Melders so entwickelt, dass sich bewegende Haustiere keine Falschalarme auslösen.

Immunitiät gegen widrige Witterungverhältnisse

OPAL und OPAL Plus wurden mit der PIR- und MW-Technoloogie ausgestattet. Die duale Technolgie in Verbindung mit dem Algorithmus der Selbstanpassung des Melders an die Umweltbedingungen garantiert hohe Immunität gegen Fehlalarme und damit stabiles Funktionieren bei schwierigen Witterungsverhältnissen, wie Regen, Schnee, Sonneneinstrahlung als auch starke Windstöße. Die Temperaturschwankungen werden automatisch kompensiert. Die langfristigen Untersuchungen haben die Immunität der Melder gegen extreme Witterungsbedingungen bewiesen. Das Gerät bietet einwandfreien Betrieb in einem breiten Temperaturbereich: von -40°C bis +55°C an.

Melderkonstruktion

Die hohe Qualität von OPAL und OPAL Plus resultiert aus der Verbindung von neusten Technologien mit der langjährigen Erfahrung von SATEL-Fachkräften in Entwicklung und Herstellung der Geräte für die Einbruch- und Überfallmeldesysteme. Die Melderkonstruktion – sowohl hinsichtlich der Elektronik als auch selbst des Gehäuses – ist ein Beweis dafür.

Zur Herstellung von Gehäusen für die OPAL-Melder wurde die Zweikomponentenspritztechnologie angewandt. Dank der Verbindung von dem Polycarbonat und dem thermoplastischen Elastomer entstand eine spritzwasserfeste Konstruktion der Schutzart IP54. Dieses Gehäuse schützt die Elektronik des Melders vor Faktoren, die sich auf ihn destruktiv auswirken können, z.B. Regen, Schnee, Nebel oder Feuchtigkeit. Die Melder OPAL und OPAL Plus sind auch durch mechanische Festigkeit als auch UV-Beständigkeit gekennzeichnet, wodurch das physische Erscheinungsbild der Geräte jahrelang unverändert bleibt.

Annehmlichkeiten und zusätzliche Komponente

Fernkonfiguration der Empfindlichkeit

Eine große Erleichterung bei der Montage des Melders OPAL Plus ist die Funktion der Fernkonfiguration der Empfindlichkeit aller Detektionskanäle als auch des Dämmerungssensors mittels der Infrarot-Fernbedienung OPT-1. Dadurch ist die Einstellung des Melders bequem, weil sie nicht mehr erfordert, zu greifen und das Meldergehäuse mehrmals zu öffnen. Die von der Batterie CR2032 gespeiste Fernbedienung reicht für ein paar Tausend Regelungen.

Montagemethoden

Die Konstruktion des Melders OPAL Plus ermöglicht dessen Montage direkt auf einer geraden Fläche, z.B. wenn die Funktion der Haustiererkennung abgeschaltet ist. Ist es aber erforderlich, den Melder für optimale Abdeckung des Überwachungsbereiches in einem anderen Winkel einzurichten, kann man den Satz von den dafür bestimmten Befestigungsfüßen BRACKET C benutzen.

Die Kupplungskugel sichert die Möglichkeit, den Neigungswinkel des Melders in zwei Ebenen zu regeln: bis 60° in der senkrechten und bis 90° in der horizontalen Richtung. Dadurch ist es einfacher, eine optimale Melderposition gegenüber dem Überwachungsbereich zu finden. Erfordert aber ein Objekt, den Melder in einem Winkel von 45° gegenüber der Wand fest zu richten, kann ein Winkelhalter verwendet werde

Verkabelung

Bei der Montage von Geräten in Außenbereichen ist es besonders wichtig, Sicherheit und Zuverlässigkeit zu garantieren. Deswegen wurden die oben genannten Befestigungsfüße so gebaut, dass das Kabel, das den Melder und die Alarmzentrale verbindet, innerhalb der Befestigungsfüße läuft. Dadurch ist die ganze Installation sowohl sicher als auch ästhetisch.

SCHUTZGEHÄUSE

Sollte ein zusätzlicher Schutz vor atmosphärischem Niederschlag und Verschmutzung vonnöten sein, empfiehlt sich der Gebrauch des Schutzgehäuses HOOD C. Die Montage dieses Produktes ist sehr einfach - die Haube wird mit zwei Schnappverschlüssen ohne Wekzeuggebrauch direkt auf das Detektorgehäuse montiert.

Sabotageschutz

Unabhängig davon, welchen Befestigungsfuß wir verwenden, sind die OPAL-Melder vor Öffnen und Abriss immer geschützt. Gesichert ist das durch: zwei Sabotagekontakte, die sich auf der Platine befinden, als auch ein speziell entwickelter Kontakt, der in der Kupplungskugel oder an der Hinterwand des Melders (bei Verwendung eines Winkelhalters) eingerichtet werden kann.

Abdecküberwachung via Mikrowellenkanal

Die OPAL-Melder wurden mit der durch den Mikrowellenkanal realisierte Funktion der Abdecküberwachung. Dadurch erkennen sie Objekte, die sich in deren unmittelbarer Nähe bewegen, was ermöglicht, es zu verhindern, dass sie verdeckt werden.

ZUSAMMENSTELLUNGVON MERKMALEN UND EIGENSCHAFTEN

OPAL OPAL Plus OPAL Pro AOD-200
Zwei Detektionskanäle: PIR+WM + + + +
Aktive IR-Abdecküberwachung gemäß der Norm EN 50131-2-4 für Grade 3 - - +* -
Abdecküberwachung via Mikrowellenkanal + + - -
Eingebauter Dämmerungssensor, der die Anwendung des Melders in Gebäudeautomationssystemen ermöglicht - + + +
Eingebauter Empfänger für die Infrarot-Fernbedienung OPT-1 - + + -
Fernkonfiguration der Empfindlichkeit der Detektionskanäle und des Dämmerungssensors mittels der Fernbedienung OPT-1, ohne dass man das Meldergehäuse öffnen muss - + + -
Konfiguration der Empfindlichkeit des Dämmerungssensors mittels der Knöpfe an der Platine - + + -
Konfiguration der Empfindlichkeit der Detektionskanäle mittels der Knöpfe an der Platine + + + -
Fernkonfiguration der Empfindlichkeit der Detektionskanäle und des Dämmerungssensors über DLOADX - - - +
Verstärktes Gehäuse aus Polycarbonat + + + +
Spritzwasserfestes Gehäuse der Schutzart IP54 + + + +
Digitale Temperaturkompensation + + + +
Hohe Fehlalarmsicherheit dank der Anwendung des Algorithmus der Selbstanpassung + + + +
Immunität gegen widrige Witterungsverhältnisse (Regen, Schnee, Nebel, Windstöße) + + + +
Sabotageschutz (vor Öffnen und Abriss) + + + +
Niedrige Stromaufnahme + + + +
Spezieller Winterhalter (45°) + + + +
Spezielle Kupplungskugel (bis 60° senkrecht und bis 90° horizontal) + + + +
Spezielle Schutzhaube + + + +
Kabelschutz durch deren Führung innerhalb des Befestigungsfußes + + + +
Ohne zusätzlichen Befestigungsfuß montierbar + + + +
Gehäuse weiß vorne hinten + + + +
Gehäuse grau vorne hinten + + + +

* für Innenanwendungen

Charakteristik

OPAL Plus ist ein dualer Außenbewegungsmelder, der sowohl für die Verwendung außerhalb des überwachteten Gebäudes als auch in den Innenbereichen, in denen schwierige oder besondere Umweltbedingungen (z.B. in Hallen, unter Überdachungen) herrschen, perfekt geeignet ist. Der Melder OPAL Plus ist mit den PIR- und MW-Technologien, als auch mit der durch den Mikrowellenkanal realisierte Funktion der Abdecküberwachung ausgestattet. Die duale Technolgie in Verbindung mit dem Algorithmus der Selbstanpassung des Melders an die Umweltbedingungen garantiert Reduktion von Falschalarmen und damit stabiles Funktionieren bei schwierigen Witterungsverhältnissen, wie Regen, Schnee, Sonneneinstrahlung als auch starke Windstöße. Das Gerät bietet einwandfreien Betrieb in einem breiten Temperaturbereich: von -40°C bis +55°C an, und Temperaturschwankungen werden automatisch kompensiert.

Der Melder OPAL Plus ist durch den Detektionswinkel von sogar 100° als auch den Erfassungsbereich von über 15 Meter gekennzeichnet. Überwacht wird auch der Bereich under dem Melder, wodurch jeder Versuch einer unbefugten Person, unter das Gerät einzudringen und es zu beschädigen oder abzureißen, erkennt wird. Zusätzlich wurde die Software des Melders so entwickelt, dass sich bewegende Haustiere keine Falschalarme auslösen. Der Melder OPAL Plus wurde auch mit einem den NC-Ausgang steuernden Dämmerungssensor ausgestattet. Das ermöglicht, den Melder auch in den Systemalarmen mit der Hausautomation anzuwenden, ohne einen zusätzlichen Dämmerungsmelder installieren zu müssen. Das Schwachstromausgangssignal kann direkt auf einen Relais, der sich auf der Schalttafel befindet, oder auf einen Hausautomationsrelais angegeben werden. Der Melder ist auch mit dem KNX-System via die INTEGRA-Alarmzentrale kompatibel. Die Funktionalität des OPAL Plus ermöglicht, z.B. Rollläden, Außenbeleuchtung, Garagen- oder Einfahrtstor einfach und bequem zu steuern, und das Betätigungsmoment kann dank der präzisen Einstellung der Empfindlichkeit angepasst werden. Eine große Erleichterung für den Installateur ist die Funktion der Fernkonfiguration der Sensibilität aller Detektionskanäle als auch des Dämmerungssensors mittels der Fernbedienung OPT-1, wodurch es nicht mehr notwendig ist, das Meldergehäuse mehrmals zu öffnen, um die Einstellungen zu ändern.

Besonders ist auch das Gehäuse des Gerätes – zu seiner Herstellung wurde die Zweikomponentenspritztechnologie angewandt. Dank dessen entstand eine spritzwasserfeste Konstruktion der Schutzart IP54, die die Elektronik des OPAL Plus vor schädlichen Witterungsbedingungen schützt. Das Meldergehäuse ist auch durch mechanische Festigkeit als auch UV-Beständigkeit gekennzeichnet.

Die Konstruktion des Melders OPAL Plus ermöglicht dessen Montage direkt auf einer geraden Fläche. Soll der Melder gegenüber der Senkrechten oder der Horizontalen geneigt sein, sind spezielle Befestigungsfüße der Serie BRACKET C (weiß) oder BRACKET C GY (grau) anzuwenden: ein Winkelhalter oder eine Kupplungskugel.

Der Melder OPAL Plus ist in zwei Farbvarianten erhältlich: weiß (OPAL Plus) und grau (OPAL Plus GY).

  • Zwei Detektionskanäle: PIR- und Mikrowellenkanal
  • durch den Mikrowellenkanal realisierte Funktion der Abdecküberwachung
  • eingebauter Dämmerungssensor - mögliche Anwendung des Melders in den Heimautomatisierungssystemen
  • Konfiguration der Empfindlichkeit der Detektionskanäle und des Dämmerungssensors mittels der Knöpfe auf der Platine
  • eingebauter Empfänger der Infrarot-Fernbedienung OPT-1
  • Fernkonfiguration der Empfindlichkeit der Detektionskanäle und des Dämmerungssensors mittels der Fernbedienung OPT-1, ohne dass man das Meldergehäuse öffnen muss
  • spritzwasserfestes Gehäuse aus Polycarbonat der Schutzart IP54
  • Sabotageschutz vor Öffnen und Abriss
  • digitale Temperaturkompensation sichert den richtigen Betrieb des Melders in dem Temperaturbereich von -40°C bis +55°C
  • Immunitiät gegen widrige Witterungverhältnisse (Regen, Schnee, Nebel, Windstöße) in Betrieb zu bleiben
  • hohe Falschalarmsicherheit dank der Anwendung des Algorhitmus der Selbstanpassung
  • Überwachung des Bereiches unter dem Melder
  • Abschaltbare Haustiererkennungsfunktion (bis zu 20 kg)
  • niedrige Stromaufnahme
  • direkt auf einer geraden Oberfläche oder mit Anwendung von dafür bestimmten Befestigungsfüßen der Serie BRACKET C montierbar:
    • Winkelhalter: Konstantwinkel von 45°
    • Kupplungskugel: Bereich von bis 60° in der senkrechten und von bis 90° in der horizontalen Richtung
EN-50131 GRADE 2 - Konformitätserklärung
OPAL Plus GY

Merkblatt

 OPAL Plus GY

Infomaterialien

 Katalog
 Technische Daten
 OPAL Plus

Dokumentation

Allgemeine Anleitung
aktualisiert: 2016-04-18
1.83 MB

Zertifikate

EU-Konformitätserklärung
aktualisiert: 2018-02-27
583 KB
EN-50131 GRADE 2 - Konformitätserklärung
aktualisiert: 2016-10-06
225 KB

Technische Daten

Spannungsversorgung (±15%)
12 V DC
Erfasste Bewegungsgeschwindigkeit
0,3...3 m/s
Betriebstemperatur
-40...+55 °C
Empfohlene Montagehöhe
2,4 m
Ruhestromaufnahme
15 mA
Max. Stromaufnahme
20 mA
Zulässige Belastung der Relaiskontakte (Widerstand)
40 mA / 16 V DC
Max. Luftfeuchtigkeit
93±3%
Abmessungen
65 x 138 x 58 mm
Umweltklasse gem. EN50130-5
IIIa
Dauer der Alarmmeldung
2 s
Erfüllte Normen
EN50131-1, EN50130-4, EN50130-5
Mikrowellenfrequenz
24 GHz
Anlaufzeit
40 s
IP-Schutz
IP54
Gewicht des Melders (ohne Befestigungsfuß)
176 g
Zulässige Belastung des Ausgangs D/N (OC-Ausgang)
50 mA / 12 VDC
Sicherheitsgrad gem.
Grade 2
Die präsentierten Produkte können von der Wirklichkeit abweichen. Die im Service angeführten Beschreibungen von Produkten haben nur einen informativen Charakter.
 © 1990-2018 SATEL sp. z o.o.
amtliche Vorbehalte | Datenschutzregelung | E-Mail-Verbindung | über die Webseite

Satel.pl verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung der Webseite Satel.pl zu vereinfachen und die Präferenzen der Besucher zu verfolgen. Wenn Sie die Dateien nicht sperren, bewilligen Sie, isie zu nutzen und im Speicher des Gerätes zu speichern. Vergessen Sie nicht, dass sie die Cookies selbständig verwalten können, indem Sie die Einstellungen des Webbrowser ändern. Falls Sie die Einstellungen nicht ändern, erteilen Sie dadurch Ihre Erlaubnis, die Cookies von Satel.pl zu verwenden. Weitere Informationne in unserer Datenschutzregelung.

Zamknij