K-1 2E

Magnetkontakt

Die Magnetkontakte gehören zu den Hauptgeräten der Außenhautüberwachung. Sie dienen zum Schutz von Türen, Fenstern usw., indem sie auf deren Öffnung reagieren. Der Magnetkontakt K-1 2E ist für die Aufbaumontage vorgesehen, z.B. durch Anschrauben am Fenster- oder Türrahmen. K-1 2E besteht aus zwei wasserdichten Teilen: einem Reedkontakt (Magnetsensor) und einem Magneten. Die Entfernung eines Teils vom anderen Teil verursacht, das der Sensorkreis unterbrochen wird, was als Verletzung signalisiert wird. Zusätzlich verfügt der Magnetkontakt über 2 Abschlusswiderstände 1,1 kΩ, die mit dem Reedkontakt in der 2EOL-Konfiguration verbunden sind. Sie ermöglichen der Alarmzentrale, die Sabotage des Magnetkontaktes zu erkennen, indem die Widerstandsänderungen auf der Meldelinie registriert werden.

K-1 2E ist für den Betrieb mit beliebiger Alarmzentrale mit NC-Eingängen sowie in Automationssystemen als Steuerelement geeignet.

Der Magnetkontakt K-1 2E ist in zwei Farbvarianten verfügbar: weiß (K-1 2E) und braun (K-1 2E BR).

  • für Aufbaumontage
  • Widerstände 1,1 kOhm in der Konfiguration 2EOL/NC
K-1 2E
Die präsentierten Produkte können von der Wirklichkeit abweichen. Die im Service angeführten Beschreibungen von Produkten haben nur einen informativen Charakter.

Dokumentation

Allgemeine Anleitung
aktualisiert: 2020-01-02
395 KB

Zertifikate

EU-Konformitätserklärung
aktualisiert: 2018-02-27
578 KB

Technische Daten

Max. Schaltspannung des Reedkontaktes
20 V
Max. Schaltstrom
20 mA
Gewicht
10 g
Minimalzahl von Schaltungen bei der Belastung 20 V, 20 mA
360 000
Kontaktmaterial
Ru (Ruten)
Entfernung für Schließer
18 mm
Entfernung für Öffner
28 mm
Abschlusswiderstand
2 x 1100 Ω

Infomaterialien

1Katalog

4technisches Datenblatt

5Merkblatt